5 Ursachen für ein vermindertes Sexualtraining bei Männern

Männer mit sexuellen Problemen wenden sich immer häufiger an die Arztpraxis. Dabei geht es vor allem darum, die Libido zu senken, was zu einem erfolglosen Sexualleben führt. Es ist interessant festzustellen, dass dieses Problem zunehmend Männer in jungen Jahren betrifft. Guter Sex ist die Grundlage des Lebens eines jeden Mannes, also solltest du die ersten Anzeichen dafür, dass dein Sexualzug gesenkt wird, nie unterschätzen.


Wenn Sie feststellen, dass Ihr Partner trotz attraktiver Kleidung und Verhalten keine Aufregung in Ihnen hervorruft, sollten Sie überprüfen, wo das Problem liegt. Im heutigen Beitrag werde ich die 5 häufigsten Gründe für die Senkung des Sexualzugs bei Männern vorstellen. Ich glaube, dass Sie eine Lösung für Ihr Problem finden werden.

1. Spannung

Ich erinnere mich, als vor einiger Zeit das Einzige, was mir wichtig war, Geld zu verdienen und mein Unternehmen zu entwickeln. Ich arbeitete den ganzen Tag und setzte mich oft Erschöpfung, Dehydrierung und Schlafentzug aus. Ich würde den Fehler nicht mehr machen. Stress beeinflusst signifikant das Niveau Ihrer Libido.

Verursacht die Sekretion von Hormonen wie Cortisol und Adrenalin. Es ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf Notsituationen. Das Schema “Kampf oder Flucht” wird dann aktiviert. Die Entwicklung der Zivilisation ging jedoch der Evolution des Menschen in erheblichem Maße voraus. Heutzutage gibt es keine Notwendigkeit mehr, in unklaren und stressigen Situationen zu kämpfen oder zu entkommen. Deshalb unterdrücken wir Emotionen, die sich negativ auf unser Interesse am Sex auswirken.

Finden Sie Ihren eigenen Weg, um mit Stress umzugehen. Es kann Sport treiben, die Ernährung verbessern oder mit Freunden in einen Club gehen (wo man übrigens viele schöne Frauen treffen kann).

2. Depression

Diese Krankheit ist eine echte Plage des 21. Jahrhunderts. Menschen jeden Alters leiden an Depressionen. Obwohl sich Frauen häufiger über ihre Symptome beschweren, können auch Männer in sie hineinfallen. Depressionen sind eine Erkrankung des Geistes und des Körpers. Wir haben negative Gedanken und Szenarien im Kopf, was unsere Stimmung und Lebensbereitschaft deutlich reduziert. In solchen Situationen haben wir keine Lust auf Sex. Ich weiß etwas darüber, denn nach der Scheidung meiner Ex-Frau wollte ich das Haus nicht verlassen oder mit jemandem (besonders Frauen) reden. Als ich gezwungen wurde, meine Wohnung zu verlassen, haben mich die schönen und heißen Mädchen auf der Straße nicht begeistert…….

Ich wusste, dass etwas nicht stimmte, also beschloss ich, Eron Plus zu kaufen. Die Auswirkungen der Anwendung waren bereits nach kurzer Zeit spürbar. Ich gewann den Wunsch nach Sex zurück und mein Leben änderte sich zum Besseren. Die Reduzierung der Libido war für mich nie wieder ein Problem.

3. mangelnde körperliche Aktivität

Heutzutage erfordern immer mehr unserer Aktivitäten nicht einmal mehr das Aufstehen von der Couch. Wir können sogar sehr profitable Unternehmen mit einem Telefon und einem Computer führen. Als mein Geschäft so stark wuchs, dass ich nicht den ganzen Tag in der Zentrale sitzen musste, bemerkte ich wachsende Probleme mit meiner Libido. Ich fand heraus, dass dies auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass es in meinem Leben keinen Platz für körperliche Aktivität gibt. Ich beschloss, es zu ändern…….

Ich packte meine Trainingstasche und ging zum ersten Mal seit zwanzig Jahren ins Fitnessstudio. Übungen erlaubten es mir, meinen Körper neu zu spüren und neue Energie in mir zu spüren. Die Probleme mit der Potenz vergingen sehr schnell und ich konnte wieder einen erfolgreichen Sex genießen. Es stellt sich heraus, dass körperliche Betätigung einen sehr positiven Effekt auf den Testosteronspiegel im Blut hat. Jeder von uns hat davon gehört, aber nur wenige von uns setzen auf regelmäßiges Training. Überprüfen Sie es also selbst!

4. Krankheiten

Sehr oft sind wir uns nicht bewusst, dass in unserem Körper etwas Schlimmes passieren kann. Uns wurde gesagt, dass ein Mann hart sein sollte. Aus diesem Grund vernachlässigen wir oft die Symptome vieler Krankheiten in unserem Körper. Unbehandelte Krankheiten führen bei Männern zu einer signifikanten Reduzierung des sexuellen Verlangens.

Wenn Sie also feststellen, dass etwas mit Ihrer Gesundheit nicht stimmt, sollten Sie schnell zum Arzt gehen. Er oder sie lässt die entsprechenden Tests durchführen, um festzustellen, wo das Problem liegt. Manchmal reicht es aus, sich richtig zu ernähren und den Körper mit der richtigen Menge an Vitaminen und Mineralien zu versorgen, damit alle Probleme verschwinden.

5. Selbstbild und Sexualität

Wir sprechen nicht jeden Tag darüber, aber sicherlich hat jeder von uns die Auswirkungen dieses Phänomens bemerkt. Die Sexualität eines Mannes wird sehr oft durch Scham stigmatisiert und nimmt von klein auf in uns Wurzeln. Ich erinnere mich an eine Situation aus der High School in meiner Jugend. Ich mochte ein Mädchen und jedes Mal, wenn ich sie fragen wollte, hielt mich etwas auf. Ich habe jedoch den Mut gesammelt, ihr allen meinen Klassenkameraden zu sagen, dass es mir wirklich gut gefällt und ich möchte einen Termin mit ihr vereinbaren. Sie weigerte sich. Du weißt nicht, wie ich mich fühlte, als ich sah, wie alle um mich herum mit einem spöttischen Lächeln auf meinen Finger zeigten.

Ob sie wollen oder nicht, sie bleiben in der Psyche und können auch nach einigen Jahren noch unser Selbstbild und unseren Sex beeinflussen. Es lohnt sich jedoch zu erkennen, dass es keinen Grund gibt, warum wir uns für einen Zug zu heißen und attraktiven Frauen schämen sollten. Sie lieben auch Sex und viele von ihnen werden es zu schätzen wissen, dass du dich nicht in Baumwolle wickelst!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*